Bundeskartellamt begrüßt geplante Einführung vom ECEMENT

Chance für mehr Wettbewerb

In seiner Meldung vom 07.12.2017 hat das Bundeskartellamt unsere kommende digitale Handelsplattform für Zement für kartellrechtlich unbedenklich befunden. Besonders wichtig war es, dem Präsidenten des Bundeskartellamtes Andreas Mundt zufolge, dass ECEMENT darauf verzichtet, Rückmeldungen über die in einem Gebiet erzielten Preise zu geben. Ganz im Gegenteil erwartet das Bundeskartellamt durch ECEMENT eine Belebung des Wettbewerbs auf den Zementmärkten, da Kunden über die Plattform auf einfachem Wege neue Anbieter finden können. Zementanbieter können ohne zusätzliche Vertriebsaufwendungen neue Kunden gewinnen.

Christian Landes, Geschäftsführer der eBau.pro Handelsplattformen GmbH sieht im Befund des Bundeskartellamts eine Bestätigung des innovativen Konzepts: „Wir sind weniger überrascht als hocherfreut. Natürlich haben wir uns im Vorfeld auch Gedanken um die wettbewerbsrechtliche Tragweite unseres Konzepts gemacht. Mit der Kenntnis des Marktes ist es eines unserer Hauptziele, sowohl Anbietern wie auch Nachfragern von Zement einfache und faire Abschlüsse zu ermöglichen.“

zurück